am Schreibtisch

Heute. Ich sitze am Schreibtisch. Um mich herum ausgelegt alle Bücher, die ich brauche, um einen Workshop vorzubereiten. Es wird um die Frage nach inklusiver Sprache im Gottesdienst gehen. Ich habe darüber schon oft Veranstaltungen gemacht. Das liegt mir wirklich am Herzen, dass wir eine Sprache sprechen, in der sich verschiedene Menschen gemeint finden können. Und während ich mir das also gut überlege, welche Texte ich dazu diskutieren, welche Fakten präsentieren und überhaupt welchen Durchgang durch die Sprache ich machen will, komme ich zu einer Grunderfahrung zurück. Als ich meine ersten Predigten hielt, hatte ich das noch. Ich suchte nach Worten. Ich rang um den richtigen Ausdruck. Ich wusste manchmal selbst nicht so richtig, was ich da geschrieben hatte. Ich ging zum Gottesdienst, sprach dort meinen Text, er bekam Rhythmus und Klang und plötzlich war, was ich hatte sagen wollen, auf der Welt. Das war ein bisschen wir geboren werden, nicht immer bequem, oft sehr sehr anstrengend. Manchmal passiert mir das immer noch. Ich weiss ja, Gott passt nicht in unsere Sprache. Wann immer wir von Gott reden, ist das Gesagte ungedeckt, die Worte grösser als ich verantworten kann, es ist ein bisschen so, als würde Gott zur Welt kommen, wenn ich rede. Ich habe gerade „Korinthische Brocken“ von Christian Lehnert gelesen. Darin ist die Erfahrung von Paulus genau so erzählt. Nach Worten suchen. Sich in etwas vorfinden, wozu es erst noch die Sprache braucht. Also um Sprache ringen. Und dann geht es irgendwie auf. Keiner weiss so genau wie. Gefällt mir. Macht mich mutig, einfach weiter zu schreiben. Was ich hiermit tue. Kommentare erwünscht, habt ihr so was auch schon erlebt?
Dazu lohnt sich zu lesen, was Christian Lehnert hier ausführlicher sagt:
http://aktuell.evangelisch.de/comment/32250

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s