Jetzt geht’s los: 2500.-/Mt. ab 17.5.

Grade eben habe ich mich angemeldet auf http://www.deinbge.ch. Hier werden Erfahrungen mit dem Bedingungslosen Grundeinkommen gesammelt. Per Crowdfunding kommt Geld zusammen und immer wenn 30’000 Franken da sind, werden sie verlost. An eine Person, die dann ein Jahr lang 2500 Franken pro Monat Grundeinkommen erhält – bedingungslos. Die nächste Verlosung ist am 17.5. Vielleicht bekomme ich also schon ab nächster Woche mein Grundeinkommen.

Was wäre, wenn… Das ist ja eh die wunderbare Grundfrage bei der Initiative für ein bedingungsloses Grundeinkommen. Aber jetzt stelle ich sie mir ganz konkret. Was wäre, wenn ich ab nächste Woche ein BGE hätte? Ich bin gerade auf Stellensuche. Ich habe bisher nicht schlecht verdient und ich möchte auch in Zukunft gut verdienen. Das BGE würde also nur einen Teil meines Einkommens abdecken. Aber schon das würde interessante Perspektiven eröffnen und zum „Warum-eigentlich-nicht“-Denken einladen: Riskiere ich es vielleicht doch mal, teilweise selbstständig zu arbeiten? Als Erwachsenenbildner, als Ritualgestalter, als Beerdigungsredner …Nehme ich mir die Freiheit, für das letzte Dutzend meiner Berufsjahre nur noch das zu tun, was ich wirklich wichtig finde? Wofür wäre mir meine begrenzte Zeit dann zu schade? Wieviel Zeit möchte und brauche ich eigentlich, neben Berufs- und Familienarbeit, für mich selbst, für die Sorge um mich? Und welche Ideen und Projekte ruhen in mir und bräuchten nichts als mehr Zeit, um genährt zu werden und sich zu entfalten? Vorgestern hat mir ein Freund – er ist pensioniert – erzählt, dass er auf ein belgisches Filmprojekt gestossen ist, ein Dokumentarfilm mit 5 Stunden Länge, zu einem Thema, das ihn schon lange umtreibt. Er hat ihn sich bestellt und angeschaut … Will ich wirklich noch ein Dutzend Jahre warten, bis ich mir das auch erlauben kann?

Und dann trete ich mal ein Stück von mir zurück und stelle mir die Kirche vor, in der ich arbeite und die ich immer noch und trotz allem für ein wunderbares Projekt halte, das mich umtreibt. Was wäre, wenn wir alle in den Kirchen ein Stück weit freigesetzt wären – ökonomisch und innerlich – , um zu fragen, was wirklich wichtig ist für uns und unsere Welt? Was dabei herauskommt, weiss ich nicht. Aber ich weiss, das JETZT die einzig richtige Zeit für diese Frage ist.

Was wäre, wenn… warum eigentlich nicht?

Ich gebe jetzt mit dieser Doppelfrage das „Blogstöckchen“ wieder an meine Kolleginnen weiter…

Peter Zürn

Advertisements

One thought on “Jetzt geht’s los: 2500.-/Mt. ab 17.5.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s