Make Catholica great. Again and again

Wenn ich in die Kirche komme, um Gottesdienst zu feiern, hat der Sigrist Niko Berisha den Raum schon parat gemacht. In der Feier unterstützen mich die Ministrantin Sandra Ikechukwu und der Ministrant Filip Gadomski. Vielleicht sind auch Giulia Carrieri da oder Vanessa Nue. Unter der Woche sitzt Stefano Bertoni an der Orgel, am Wochenende spielen Giulia Guarneri oder Alberto Rinaldi. Sie kommen aus Deutschland. Einmal im Jahr singt der philippinische Chor. Im Sekretariat unterstützt mich Angela Musumeci. Mein Chef, der leitende Priester in der Seelsorgeeinheit, ist Zacharie Wasuka. Mein oberster „Chef“ in Rom wurde als Mario José Bergoglio in Buenos Aires geboren und hat sich als Papst nach Francesco von Assisi benannt. Martin von Arx ist mein Kollege und Regula Arnitz meine Vorgesetzte in der Kirchenpflege. Sie singt an Weihnachten in der Kirche Bruder Klaus englische Weihnachtslieder. Wir alle sind katholisch. Weltoffen heisst das übersetzt. Sehr schön ist das. Ganz schön kompliziert natürlich manchmal. Aber immer würdig und recht.

Peter Zürn

Foto: Ranfttreffen der Jugendverbände Jungwacht und Blauring im Dezember

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s