Tasten

tasten

einen Windhauch spüren

eine Ahnung, die die Nase kräuselt

etwas, was in der Luft liegt

nur wenig, was sich halten lässt

ein klein wenig das Gefühl „da ist was“

ein Geschmack auf der Zunge nach einem bisschen mehr

ein Zittern in den Ohren kurz vor dem Geräusch

irgendwo

da

nebenan

oder doch nicht

Du, atmest du

Bist du

lebst du

nebenan?

Du Nachbar Gott…..

Nebenan?

So nahe?

Am Ende fast bei uns

Nur durch eine Wand getrennt?

Sleep to walls away from each other.

Whisper to each other. Rät Joko Ono.

Zwischen den Wänden und Zeiten

Zwischen Tag und Nacht flüstern wir

Flüstern und singen, dem nahen Gott…..

Gebet und Geheimnis.

Im Namen Gottes, der Himmel und Erde gemacht hat. Amen

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s