Verstillen? 

 

Memory aus Einzelbildern

Immer wieder drehe ich zum Milchtopf den Hund um

wo ist nur die zweite Katze?

Wie sieht dein Leben aus?

Mischmasch, sehr gern.

Die Welt verstillt, wenn wir gehen

Dein Kichern wird mir fehlen und dein Gesang unter der Dusche

Dein leichter Atem neben mir auf der Treppe

und dieses besondere Geräusch, wenn du erwachst

und ich?

Ich will dir zwischen Katze und Milchtopf, Hund und Haus

flüstern, wo ich bin, wenn ich gehe

Damit du mich rufen hörst….später

 

Gedicht auf drei (kursiven) Worten, ausgesucht aus einer Wortsammlung des Totenhemdblog, zwei Frauen, die sich so klug und lebendig mit dem Tod im Leben auseinandersetzen, und uns zur Poesie damit einladen…..März 2017

Advertisements

2 thoughts on “Verstillen? 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s